Süsskirsche Schädling

Andreas Rittke fragte vor 1 Monat

Hallo Herr Wadas,

hie nun meine zweite Frage. Mein Süsskirschbaum ist jedes Jahr stärker von Blattläusen befallen, sodass die Ernte unter Umständen total ausbleibt. Er steht jetzt schon über 20 Jahre. Letzten Herbst erfolgte wieder mal ein starker Rückschnitt. Ab Mai beginnen sich die jungen Blätter zu rollen, klebrig zu werden und die Läuse (siehe Bild) tauchen auf. Und demzufolge wird bald der Baum von Ameisen überrannt. Abschneiden der Triebe bringt nix, die Läuse gewinnen immer Oberhand. Leimringe können die Ameisen auch nur kurzfristig in Schach halten. Ist der flüssige Raupenleim eher zu empfehlen, da dieser besser an der Rinde haftet wie ein Papierring ? Bringt es was, wenn ich den Baum im Frühjahr vor dem Austrieb ordentlich ein paar mal mit Schachtelhalmbrühe behandle, damit dieser abwehrfähiger wird ? Ich würde gerne den Läusen nächstes Jahr zuvorkommen, da diese als Larven ja sicher irgendwo im Baum überwintern. Ich nahm an, durch den Rückschnitt wäre das Problem etwas eingedämmt, dies war aber nicht der Fall. Demzufolge wäre ich für einen Ratschlag dankbar.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Attachments

1 Antworten
Der Pflanzenarzt antwortete vor 1 Monat

Hallo Andreas Rittke, erst mal Danke für deine Spende,

zu deinem Kirschbaum, es ist fast unmöglich dafür zu sorgen, dass dein Kirschbaum frei von Läusen bleibt, aber mit ein paar Vorsorgemaßnahmen sollte es dir gelingen, deinen Baum vor allzu viel Stress zu schützen. 

Gegen die Läuse Invasionen ist es immer angebracht, die Nützlinge zu fördern. Ein oder zwei Maisenkästen im Garten sorgt dafür, dass die Meisenfamilie Tausende Läuse von den Blättern sammeln. 

Flüssiger Leimring bitte nur im unteren drittel anbringen damit nicht die falschen Tierchen haften bleiben, wirkt besser gegen Ameisen als der Leimring.

Tontöpfe gefüllt mit Holzwolle und als Glocke im Baum gehängt bringt Unterschlupf für Ohrenkneifer, die Blattläuse reduzieren. Eine Unterpflanzung der Baumscheibe mit Kapuzinerkresse lockt die Blattläuse vom Baum zur Kresse.  

Angebracht ist es auch den Kirschbaum regelmäßig mit Kalk zu versorgen. Calcium sorgt dafür, dass der Baum widerstandsfähiger wird, ich empfehle Algenkalk mit Bacillus.

Viele Grüße Rene wadas