Stirbt mein Geldbaum?

Pauline Ebert fragte vor 2 Monaten

Hallo René,

Meinen Geldbaum pflege ich seit etwa 3 Jahren, damals habe ich ihn als kleines Pflänzchen im Topf bekommen. Er ist immer gut gewachsen und hatte viele schöne, kräftige Blätter. Letztes Jahr hat er angefangen zu verholzen.

Im März/April war ich einige Wochen nicht da und jemand anderes hat sich um den Baum gekümmert, 1 mal pro Woche gegossen. Als ich wiederkam, bemerkte ich, dass er vermehrt Blätter und sogar einen Ast verlor, einige Äste fühlten sich weich an.

Ich dachte also, er hatte zu viel Feuchtigkeit bekommen, stand zudem immer recht dunkel. Vor 2 Wochen habe ich ihn in frische Kakteenerde (mit Quarzsand) gesetzt und dabei gesehen: er hat gar keine Wurzeln mehr! Der Stamm endet in einem Stumpf mit 3cm kurzen Wurzeln. 2 Wochen habe ich ihn -ohne gießen- draußen stehen lassen. Heute musste ich feststellen, dass sich sein Zustand seitdem kaum geändert hat: kaum Wurzeln ausgebildet, mehr Äste abgeworfen, 6 von 15 Blättern sind weich (an den unteren 2 Ästen).

Jetzt habe ich ihn leicht gegossen.

Was kann ich tun, damit mein Geldbaum nicht stirbt? Ich bin ratlos und wäre für einen Rat riesig dankbar!

LG Pauline

PS: Angehängt habe ich ein Foto vom gesunden Baum im Mai 2021 und Fotos vom jetzigen Zustand.

Attachments