Sommerflieder Schädling

Andreas Rittke fragte vor 1 Monat

Hallo Herr Wadas,dieses Jahr ist mein (Zwerg)Sommerflieder mein Sorgenkind. Erst war er jetzt im Mai/Juni von Unmengen von gelben Blattläusen (hatte ich vorher noch nie gesehen) befallen, die sehr hartnäckig sind/waren. Denn diese hab ich mit Geduld, manuellem Abtöten und Knoblauch/Schachtelhalm/Milch(hat am besten geholfen)/Brennesselbrühen einigermaßen unter Kontrolle bekommen. Nun ein neues Problem (siehe Schadbild), abgefressene Blätter und auch Blüten. Kann keinen offensichtlichen Schädling entdecken, jedoch beim Abklopfen der Blüten über der Hand fallen diese flugfähigen Käfer(?), siehe Bild, aus dieser heraus und ich kann sie vor der Flucht in der Hand zerquetschen. Ich kann diese Insekten nicht einordnen und weiß auch nicht, ob diese für den Schaden verantwortlich sind. Kann weder Raupen etc. entdecken, die die Blätter abfressen. Können Sie mir sagen, mit was ich es zu tun habe und was dagegen hilft, falls dies der Übeltäter ist ? Ich krieche schon ständig auf allen Vieren unter der Pflanze herum, kann aber maximal noch einige verbliebene Blattläuse unter den Blättern entdecken, wozu das Schadbild ja eigentlich nicht passt. Noch zur Info: der Flieder steht vollsonnig, befindet sich jetzt im 3. Standjahr, wird immer Anfang März zurückgeschnitten, ab und zu Düngung mit verdünnter Brennesseljauche und auch mal ein Abspritzen mit Knoblauchbrühe oder Schachtelhalmbrühe.Ich habe noch eine zweite Frage, die ich in einer gesonderten Anfrage stelle.Vielen Dank für Ihre Antwort

Attachments

2 Antworten
Der Pflanzenarzt antwortete vor 1 Monat

Hallo Andreas Rittke, das beschriebene Problem geht nicht auf die flugfähigen Käfer, das eher Fliegen sind zurück. Diese Fliegen haben es auf die Blüten abgesehen. Die Fraßstellen zeigen, dass es sich hier Käfer, die abends zum Reifungsfraß unterwegs sind, an dem Flieder Geschmack gefunden haben. Da der Reifungsfraß nur kurze Zeit andauert, sollte sich das Problem von allein lösen. 

Viele Grüße, Rene Wadas

Der Pflanzenarzt antwortete vor 1 Monat

Hallo Andreas Rittke, das beschriebene Problem geht nicht auf die flugfähigen Käfer, das eher Fliegen sind zurück. Diese Fliegen haben es auf die Blüten abgesehen. Die Fraßstellen zeigen, dass es sich hier Käfer, die abends zum Reifungsfraß unterwegs sind, an dem Flieder Geschmack gefunden haben. Da der Reifungsfraß nur kurze Zeit andauert, sollte sich das Problem von allein lösen. 

Viele Grüße, Rene Wadas