Hibiscuskrankheit

Alexandra von Eigen fragte vor 5 Monaten

Hallo Rene, wir haben einen 6 Meter hohen Hibicus im Garten. seit 2 Wochen hängen die Blätter. Ich habe daraufhin jeden Abend gegossen und 2 mal wöchentlich gedüngt. jetzt hat sich am Stamm die Borke gelöst. Wie kann ich den Hibicus retten?Vielen lieben Dank im Voraus Alex&Mario PS: wir haben gespendet

Attachments

1 Antworten
Der Pflanzenarzt antwortete vor 5 Monaten

Hallo Alex und Mario,

zunächst vielen Dank für eure Spende, doch leider habe ich nicht viel Hoffnung für euren Alten Hibiskus. Leider handelt es sich hier wohl um die Stammfäule verursacht durch Pilze oder auch Bakterien

 Maßnahmen gegen Stammfäule bei lebenden Bäumen gibt es bedauerlicherweise kaum. Da man auf extreme Witterungsbedingungen (z.B. große Hitze), die einen Befall begünstigen, keinen Einfluss hat, kann man lediglich für gute Wachstumsbedingungen sorgen, d. h. in der Regel nicht zu feuchtes Erdreich. Wichtig ist es letztlich auch, Beschädigungen der Wurzeln und des Stammes zu vermeiden bzw. die Wunden gleich zu versorgen (Desinfektion, Verschlussmittel). Dies gilt für alle Stadien des Baumwuchses. Auch eine Überdüngung ist negativ.(zweimal wöchentlich ist zu viel

Oft spielt auch bei der Entstehung von Stammfäule zu viel Wasser eine große Rolle. Eine Bewässerung sollte deshalb immer an die Witterung, Pflanze und das Erdreich angepasst sein.

Bekämpfung:

Eine Bekämpfung der Stammfäule ist praktisch unmöglich. Eine Behandlung mit Buchenteer (wird bei Huftieren zu Desinfektion der Hufe genutzt) kann die Standzeit verlängern. Den unteren Bereich, wo sich die Rinde löst dich damit bestreichen.

Leider kann ich euch nicht mehr raten oder helfen. Viel Glück mit eurem alten Baum viele Grüße Rene Wadas.