Frage zu unseren Trompetenbäumen

René antwortetKategorie: Fragen zum Thema “Gartenpflanzen”Frage zu unseren Trompetenbäumen
Stephanie Scholz fragte vor 1 Monat

Hallo Herr Wadas,wor haben zwei Trompetenbäume, die leider immer wieder weisse, gekräuselte Blötter bekommen. Können wor dagegen etwas tun ? Es iat so schade, da der eine Baum direkt an der Terasse steht und die Blätter sehr früh abwirft und nicht lange schöne Blätter hat. Die ersten zwei Jahre hatte er immer super schöne Blätter. Hatte schon Brennelseln angesetzt und damit gegossen. Ich würde mixh sehr freuen, wenn wor den beiden Bäumen irgendwie helfen könnten. Viele liebe Grüße aus Hornburg. Stephanie Scholz

1 Antworten
Der Pflanzenarzt antwortete vor 4 Wochen

Der Echte Mehltau bildet im Gegensatz zu den meisten anderen pflanzenparasitären Pilzen sein Myzel nicht im Pflanzengewebe, sondern er wächst auf dem Blattgewebe und dringt nur mit den so genannten Haustorien in das Blattgewebe ein. Sie entziehen der Wirtspflanze die Nährstoffe. Der Echte Mehltau ist ein obligater Parasit, d.h. er ist für seine Entwicklung auf lebendes Wirtspflanzengewebe angewiesen. Da er auch bei Trockenheit keimt und eine Luftfeuchte von 70 % für ihn ausreichend ist, nennt man ihn auch einen "Schönwetterpilz". Die Verbreitung des Echten Mehltaus erfolgt über Sporen, die mit dem Wind verdriften. Die Überwinterung erfolgt vielfach als Myzel in Knospenschuppen oder Trieben.

Sie sollten immer vorbeugende Maßnahmen ergreifen um eine Ausbreitung gleich am Anfang zu reduzieren.

Hausmittel: 1Teil Vollmich 6 Teile Wasser sobald die Blätter ausgewachsen sind Wöchendlich spritzen.

Bei starkem Befall: Netzschwefel aus dem Gartenfachhandel nach Gebrauchsanweisung spritzen. Am besten auch Stamm und Äste im März kurz vor dem Austrieb behandeln. Nach längerem Regen wiederholen, da Netzschwefel vom Regen abgewaschen wird.

Viele Grüße Rene Wadas

Attachments