Bergpalme Blätter trocknen ein und fallen ab

René antwortetKategorie: Fragen zum Thema “Zimmerpflanzen”Bergpalme Blätter trocknen ein und fallen ab
Lisa M. fragte vor 1 Monat

Hallo, Pflanzenarzt!

Mein Freund hat eine große Palme, vermutlich eine mexikanische Bergpalme, von seinem Bruder geschenkt bekommen. An ihrem Standort, den wir nie geändert haben, wuchs sie prächtig, bis sie vor ein paar Monaten anfing zu schwächeln. Wir hatten/haben einen Trauermückenbefall, den wir mit Gelbtafeln behandeln. Die Pflanze wächst noch und treibt, doch sowohl alte als auch junge Blätter vertrocknen mit kleinen gepunkteten braunen Blättern, die am Ende abfallen. Der ganze Wedel geht ein. Leider ist die einst schöne Palme nur noch ein Trauerspiel. Sie steht in einem Übertopf und der Innentopf ist so erhöht, dass das Wasser abtropfen kann und sie nicht in Staunässe steht. Sie steht vor einem Fenster, bekommt aber nur Nachmittags bis Abends Sonne. Können Sie mir helfen?

Attachments

1 Antworten
Der Pflanzenarzt antwortete vor 4 Wochen

Hallo Lisa,

An Deiner Palme sind offenbar heftig Spinnmilben oder auch Tripse. Ich würde die Pflanze ins Freie stellen und erst mal grünlich abbrausen, besonders die Blattunterseiten. Du solltest auch die Pflanzen daneben mitbehandeln, sehr wahrscheinlich haben sich da auch Schädlinge angesiedelt.

Über den Sommer regelmäßig alle 10 Tage düngen ist sicher hilfreich, das ist aber nicht das vordringliche Problem Deiner Pflanze, die Verfärbung kommt durch die Schädlinge, die die Blattzellen aussaugen. Bautafeln fangen Tripse weg und Netzschwefel bekämpft die Spinnenmilben.

Viele Grüße Rene